Nach Oben

Online
Buchung
Gäste
Bewertungen
Gutscheine
bestellen
Zurück zur Homepage

Ihre gewünschten Reisedaten:

prev
next

- von Köhlers Forsthaus

Besondere Gemäuer, Steinhaus Nesse

Nesse, ein kleiner Ort an der ostfriesischen Nordseeküste. Hier wird derzeit ein historisches Steinhaus restauriert, das im Kern aus dem 14. Jahrhundert stammt!

 

Das Haus diente jahrhundertelang als Pfarrhaus, wurde aber als Häuptlingssitz erbaut. Die dendrochronologische Untersuchung des erhaltenen Bauholzes ergab, dass die ältesten Balken aus dem Jahr 1342 stammen.

In dem Haus wohnten, seitdem es wahrscheinlich im 16. Jahrhundert Pfarrhaus wurde, dreimal Vorfahren vom jetzigen Eigentümer. Er hat es erworben, seit es über Jahre weitestgehend leer stand und nicht mehr genutzt wurde.

Die Restaurierung ist inzwischen recht weit fortgeschritten, so wurde der komplette Dachstuhl, dessen Bauholz in den Jahren 1510 bis 1512 verarbeitet wurde, bereits von einem Holzrestaurator restauriert. Auch die Dachdeckung wurde ebenfalls  restauriert und die Fassade wird in Kürze fertiggestellt sein. Teilweise sollen dabei auch wieder die spätgotischen Kreuzstockfenster geöffnet werden.

Im Verlauf der bisherigen Restaurierung kamen viele neue Erkenntnisse über dieses unglaublich spannende Gebäude zu Tage. So war das Haus früher deutlich höher. An der Traufe wurde es gekürzt und der heutige Keller war ursprünglich das Erdgeschoss des Hauses. Zudem hatte das Gebäude früher wahrscheinlich einen Wassergraben, worauf der seit Jahrhunderten überlieferte Name „Tümpelg für das Haus schließen lässt.

Demnächst werden Grabungen auf dem Grundstück von der „Ostfriesischen Landschaftg begleitet. Das Gebäude wird inzwischen als eins der fünf ältesten Wohnhäuser der gesamten ostfriesischen Küstenregion eingestuft und es gilt als eines der am besten erhaltenen Zeugnisse seiner Erbauungszeit.

Ein Glück nicht nur für Ostfriesland und den Ort Nesse, auch für dieses Steinhaus, denn der Eigentümer verfügt als Architekt und Baudenkmalpfleger über die nötige Erfahrung und die erforderliche Qualifikation zur Betreuung und Planung der Arbeiten an einem so außergewöhnlich alten Gebäude!

In einem der nächsten Blog-Artikel werden wir über den Fortgang der Arbeiten berichten können, das hat uns der Eigentümer schon zugesichert. Inklusive Fotos!
 

Fotos:

©hofmeister-pr

Ihnen gefällt dieser Beitrag? Dann sagen Sie es weiter.