Online
Buchung
Gäste
Bewertungen
Gutscheine
bestellen
Zurück zur Homepage

Ihre gewünschten Reisedaten:

prev
next

- von Köhlers Forsthaus

Ditzum, Petkum, Jemgum...

Das Rheiderland, eine von Wassergräben durchzogene Kulturlandschaft, die größtenteils unter dem Meeresspiegel liegt. Im nördlichen Teil des Rheiderlands liegt das Gemeindegebiet Jemgum.





Im gleichnamigen Dorf Jemgum steht ein Galerieholländer von 1756, eine der ältesten und noch funktionsfähigen Mühlen Ostfrieslands. Interessantes Museum im Ort: MIMOMU, das Milch- und Molkereimuseum.

Das kleine Kirchdorf Midlum mit Ziegelei-Museum hat einen freistehenden 14 m hohen Glockenturm, der sich mit 6,74 Grad gen Erde neigt – das sind 2,8 Grad mehr als der schiefe Turm von Pisa!

Bei Pogum, direkt am Mündungstrichter der Ems, lohnt ein Halt für einen schönen Blick über die Ems auf das 476 m lange Bauwerk Ems-Sperrwerk in Gandersum, eines der modernsten Sperrwerke Europas sowie auf den Windpark von Emden.

Das romantische Ditzum liegt an der Emsmündung zum Dollart und hat sich den Charakter eines Fischerdorfes erhalten können. Von hier fährt eine kleine historische  Emsfähre von 1926 nach Petkum – sie kann bis zu drei Autos mitnehmen, Fahrzeit über die Ems ca. 20 Minuten. Im Ortskern von Ditzum befindet sich eine um 1990 wiederaufgebaute Getreidemühle, von der Galerie hat man einen schönen Blick über den Ort. Über das Sieltief führt eine malerische Holzbrücke zur Kirche, deren Turm an einen Leuchtturm erinnert

Im Ditzumer Hammrich steht die Wasserschöpfmühle Wynhamsterkolk, 2,5 m unter NN! Sie sorgte früher für die Entwässerung des Landes, heute machen das Elektropumpen.

 

Fotos: Adobe Stock

Ihnen gefällt dieser Beitrag? Dann sagen Sie es weiter.

Köhlers Forsthaus ist in Aurich das einzige Wellnesshotel und ostfrieslandweit das einzige Oldtimerhotel. Das Restaurant wurde mehrfach prämiert. Wir sprechen ein großes Spektrum an Gästen an. Ziel ist es, Köhlers Forsthaus durch Anhebung des Qualitätsniveaus weiterhin wettberbsfähig zu halten, die Marktposition nachhaltig zu sichern und den ständig steigenden Anforderungen nachzukommen. Steigende Belegungszahlen und steigende Umsätze in den Bereichen Restaurant und Wellness sind wichtige Faktoren.
Die Investitionsentscheidung haben wir getroffen, um den Betrieb wettbewerbsfähiger zu machen, Arbeitsplätze zu sichern und den Betrieb hinsichtlich einer Betriebsübergabe an die nächste Generation vorzubereiten. Durch die Erweiterung des Hotels ist es möglich, sozial gerechtere Arbeitsplätze zu schaffen und Arbeitsplätze flexibler zu gestalten.