Nach Oben

Online
Buchung
Gäste
Bewertungen
Gutscheine
bestellen
Zurück zur Homepage

Ihre gewünschten Reisedaten:

prev
next

GUTSCHEINE
bestellen

JETZT ZUM
BESTPREIS
BUCHEN

  • Bestpreis-Garantie:
    5,- €/Nacht günstiger als bei Portalen
  • + 5,- € Getränke-Gutschein für die Hotelbar als Dankeschön
  • Einfach & sicher buchen
  • Sofortige Buchungsbestätigung
  • Jetzt buchen & vor Ort zahlen
  • Buchung ohne Kreditkarte möglich
  • Bestpreis-Garantie:
    5,- €/Nacht günstiger als bei Portalen
  • + 5,- € Getränke-Gutschein für die Hotelbar
  • Einfach & sicher buchen
  • Sofortige Buchungsbestätigung
  • Jetzt buchen & vor Ort zahlen
  • Buchung ohne Kreditkarte möglich
HIER Bestpreis buchen
89%
Exzellent 98% Weiterempfehlungen 1665 Bewertungen von 9 Portalen

- von Köhlers Forsthaus

Mühlen – Vielfalt von traditionell und modern.

Ostfriesland ist Mühlenland. Mühlen prägen seit Jahrhunderten das Gesicht Ostfrieslands sowie des angrenzenden Oldenburger Landes. Im Raum Ostfriesland und Oldenburg gibt es lt. Mühlenverzeichnis 78 Windmühlen. Soweit bekannt, datieren die frühesten Windmühlen aus der Zeit von 1000 bis 1200 n. Chr. Die erste Windmühle in Ostfriesland, in der Nähe von Esens, wird 1424 urkundlich erwähnt. Der älteste funktionsfähige Galerieholländer Deutschlands ist die Peldemühle von 1741 in Wittmund.

Aurich, Stadt der Mühlen … Das Wahrzeichen von Aurich ist die Stiftsmühle, ein 1858 erbauter fünfstöckiger Galerieholländer mit Mühlenfachmuseum. Sie ist die zweithöchste und noch vollfunktionsfähige Kornwindmühle Ostfrieslands. Im Ortsteil Haxtum steht ein zweistöckiger Galerieholländer von 1853, in Sandhorst ein 1908 erbauter zweistöckiger Galerieholländer, in Popens der dreistöckige Galerieholländer Vosberg Mühle von 1885 mit Landhandel und im Ortsteil Tannenhausen befindet sich mit 6,5 m der kleinste Erdholländer Niedersachsens, erbaut 1867. Soweit bekannt datieren die frühesten Windmühlen aus der Zeit von 1100 bis 1200 n. Chr. Die erste Windmühle Ostfrieslands – in der Nähe von Esens - wird 1424 urkundlich erwähnt, die älteste erhaltene und einzige in Ostfriesland jedoch ist die Bockwind- oder auch Ständermühle genannt von 1626 in Dornum.

Eine der wenigen erhaltenen und sorgsam restaurierten Kokermühlen ist in Ihlow-Riepe, die letzte dieser Art in Ostfriesland - ein Erdholländer von 1920, der mit seinen archimedischen Schrauben früher zur Entwässerung diente.

Eine Mühlenrarität: die einzige Inselmühle befindet sich auf Norderney und ist ein einstöckiger Galerieholländer von 1862.

Die 5-Mühlengemeinde Großefehn wartet auf einem 36 km langen Rundkurs mit fünf reetgedeckten Mühlen auf: Westgroßefehn, erstes Fehn von 1633 in Ostfriesland und Galerieholländer von 1773, die noch in Betrieb ist. Ostgroßefehn mit einem zweistöckigen Galerieholländer von 1804 mit Mühlen-Galerie (wechselnde Ausstellungen). Spetzerfehn hat einen dreistöckigen Galerieholländer von 1818. In Bagband steht ein einstöckiger Galerieholländer von 1812 mit Backhaus und in Felde ein zweistöckiger Galerieholländer von 1866, malerisch an der Alten Flumm gelegen.

Im Landkreis Leer steht das Mühlenensemble Mitling-Mark, wo man sogar sein eigenes Brot backen kann. Der funktionsfähige einstöckige Galerieholländer mit Steert wurde 1843 nach einem Brand neu erbaut. Im Müllerhaus befindet sich eine Sammlung „Omas Küche“ mit über 800 historischen Küchengeräten.

Die Friesische Mühlenstraße führt rund um den Jadebusen zu neun historischen Korn-Windmühlen und einer Wasserschöpfmühle. Auf der Strecke zwischen Wilhelmshaven bis Varel stehen acht der zehn Mühlen: Varel mit einem fünfstöckigen Galerieholländer, Neuenburg-Ruttel mit einem angegliederten Mühlenpark mit Mühlenmodellen, Horsten, Neustadtgödens (eine in Wedelfeld – ein Erdholländer mit Steert, die einzig erhaltene Wasserschöpfmühle; die Kappenwindmühle in Oberahm), die Schlachtmühle in Jever, die Accumer Mühle in Schortens und die Kopperhörner Mühle in Wilhelmshaven – Zeugnisse wie vor ca. 250 Jahren bis ins 20. Jh. hinein Getreide gemahlen, Brot gebacken oder das Binnenland entwässert wurde.

Windmühlen aus früheren Zeiten als auch die moderne Variante, die Windkraftanlagen, gehören zu Ostfriesland wie Weite, Wind und Wiesen. Es gibt viel zu entdecken … Den modernen Windmühlen widmen wir uns zu einem späteren Zeitpunkt mit einem Blog-Beitrag.


 

Ihnen gefällt dieser Beitrag? Dann sagen Sie es weiter.