Nach Oben

Online
Buchung
Gäste
Bewertungen
Gutscheine
bestellen
Zurück zur Homepage

Ihre gewünschten Reisedaten:

prev
next

NEUER
GUTSCHEINSHOP + viele Vorlagen!

hier

JETZT ZUM
BESTPREIS
BUCHEN

  • Bestpreis-Garantie:
    Mindestens 10,- € / Nacht günstiger als bei Portalen
  • + 5,- € Getränke-Gutschein für die Hotelbar als Dankeschön
  • Einfach & sicher buchen
  • Sofortige Buchungsbestätigung
  • Jetzt buchen & vor Ort zahlen
  • Buchung ohne Kreditkarte möglich
  • Bestpreis-Garantie:
    Mindestens 10,- € / Nacht günstiger als bei Portalen
  • + 5,- € Getränke-Gutschein für die Hotelbar
  • Einfach & sicher buchen
  • Sofortige Buchungsbestätigung
  • Jetzt buchen & vor Ort zahlen
  • Buchung ohne Kreditkarte möglich
HIER Bestpreis buchen
90%
Sehr Gut 2847 Bewertungen

- von Köhlers Forsthaus

Promis aus Ostfriesland, Teil III

Henri Nannen
(geboren 1913 in Emden, gestorben 1996 in Hannover), Verleger und Publizist sowie Herausgeber und Chefredakteur der Zeitschrift „Stern“.

1948 rief er die Illustrierte ins Leben, verkaufte aber seine Anteile und war von 1949 bis 1980 Chefredakteur des „Stern“.
Nannen machte eine Buchhändlerlehre, studierte in München Kunstgeschichte und sammelte erste Berufserfahrung bei der Fachzeitung „Die Kunstg als freier Mitarbeiter. Seine journalistische Karriere begann beim Reichssender München, er war Stadionsprecher in Berlin während der Olympischen Spiele 1936 und wirkte außerdem als Sprecher in Leni Riefentahls Olympiafilm mit. Im 2. Weltkrieg diente er in der Luftwaffe als Kriegsberichterstatter. 1946 gründete er die Tageszeitung Hannoversche Neueste Nachrichten und war bis 1947 dessen Herausgeber. Danach war er bis 1949 Chefredakteur der Hannoverschen Abendpost.
Seiner ostfriesischen Heimatstadt Emden schenkte der passionierte Kunstsammler im Rahmen einer Stiftung seine bedeutende Kunstsammlung, überwiegend bestehend aus Gemälden und Skulpturen deutscher Expressionisten. 1986 wurde die dafür gebaute Kunsthalle eröffnet. In den 1980er Jahren kehrte er nach Emden zurück und erhielt 1989 die Ehrenbürgerwürde seiner Geburtsstadt.

Mehr zu Henri Nannen:
https://de.wikipedia.org/wiki/Henri_Nannen


Tamme Hanken
(geboren 1960 in Filsum, gestorben 2016 in Garmisch-Partenkirchen), betrieb mit seiner Frau in Filsum einen Pferdehof, auf dem er Tiere behandelte. Er war bekannt als „Knochenbrecherg für Pferde und Hunde und erlangte damit überregionale Bekanntheit. Über ihn wurden zahlreiche TV-Sendungen produziert, u. a. die knapp 80-teilige Doku-Soap des NDR „Der XXL-Ostfrieseg. Der Titel der Serie ging auf seine stattliche Größe von 206 cm und einstmals 200 kg zurück. Weitere Sendereihen wurden von Kabel1, SAT1 und RTL produziert.

Mehr zu Tamme Hanken:
https://de.wikipedia.org/wiki/Tamme_Hanken


Hans-Wilhelm Müller-Wolfahrt
(geb. 1942 in Leerhafe/Wittmund), ist Orthopäde und Sportmediziner. Von 1977-2015 und 2017-2020 war er Mannschaftsarzt des FC Bayern München sowie von 1995-2018 der deutschen Fußballnationalmannschaft. Er gilt als anerkannter Experte für Sportverletzungen, speziell bei Knieproblemenund Sehnenverletzungen, auch wenn er des öfteren wegen seiner alternativmedizinischen und homöopathischen Methoden in der Kritik steht.

Mehr zu H.-W. Müller-Wohlfahrt:
https://de.wikipedia.org/wiki/Hans-Wilhelm_Müller-Wohlfahrt

 

Minnie Marx (geb. 1865 in Dornum, Ostfriesland - gest. 1929 in New York, USA), Mutter von „Chicog, „Harpog, „Grouchog, „Gummog und „Zeppog - ihre Söhne wurden später die berühmte Komikergruppe „Marx Brothersg.

Mehr zu den Marx Brothers:
HTTPS://DE.WIKIPEDIA.ORG/WIKI/MINNIE_MARX

 

 

Fotografennachweis der Außenaufnahme: Foto (c) Erhard Bühler

Ihnen gefällt dieser Beitrag? Dann sagen Sie es weiter.