Nach Oben

Online
Buchung
Gäste
Bewertungen
Gutscheine
bestellen
Zurück zur Homepage

Ihre gewünschten Reisedaten:

prev
next

NEUER
GUTSCHEINSHOP + viele Vorlagen!

hier

JETZT ZUM
BESTPREIS
BUCHEN

  • Bestpreis-Garantie:
    Mindestens 10,- € / Nacht günstiger als bei Portalen
  • + 5,- € Getränke-Gutschein für die Hotelbar als Dankeschön
  • Einfach & sicher buchen
  • Sofortige Buchungsbestätigung
  • Jetzt buchen & vor Ort zahlen
  • Buchung ohne Kreditkarte möglich
  • Bestpreis-Garantie:
    Mindestens 10,- € / Nacht günstiger als bei Portalen
  • + 5,- € Getränke-Gutschein für die Hotelbar
  • Einfach & sicher buchen
  • Sofortige Buchungsbestätigung
  • Jetzt buchen & vor Ort zahlen
  • Buchung ohne Kreditkarte möglich
HIER Bestpreis buchen
88%
Sehr Gut 2531 Bewertungen

- von Köhlers Forsthaus

Warftendörfer

Die Krummhörn umfasst 19 Warftendörfer. Die wesentlichen Orte sind:





Ein perfekt restaurierter Küstenort mit romantischem Fischereihafen: Greetsiel. Das Wahrzeichen sind die Zwillingsmühlen, eine von 1856 (Café/Bisro) und die andere aus 1921, voll funktionsfähig und produziert noch. Der historische Ortskern liegt am 650 Jahre alten Hafen mit der größten Krabbenkutterflotte an der deutschen Küste. Bürger- und Kapitänshäuser säumen auf der Westseite den Hafen. Unbedingt anschauen: Poppinga's Alte Bäckerei, eine verwinkelte Teestube.

Es ist das ursprünglichste Rundwarftendorf Ostfrieslands: Rysum mit dem dreistöckigen Galerieholländer von 1895. Die aus Back- und Tuffsteinen erbaute Kirche beherbergt die wohl älteste noch spielbare Orgel Europas (1457).

Idyllisch: das langgestreckte Pilsum mit Kreuzkirche aus dem 12. Jh. und einem Turm, in der Mitte auf Vierungspfeilern mit sternförmigen gruppierten Höfen rundum.
In der Nähe steht der kleinste aber auch wohl bekannteste Leuchtturm Deutschlands, der rot-gelb-gestreifte „Otto-Turm“.

Im Warftendorf Campen steht der mit 65 m höchste Leuchtturm Deutschlands und mit 320 Stufen im „eisernen“ Baustil das höchste Bauwerk Europas. Aufgrund seines Aussehens wird er auch „Eiffelturm des Norden“ genannt.

Im Herzen der Krummhörn: Pewsum mit der 1458 erbauten Manningaburg und dem mächtigen dreistöckigen Galerieholländer von 1943.

In Groothusen befindet sich die Osterburg, ein alter Häuptlingssitz aus der Zeit um 1490 – umgeben von einem denkmalgeschützten und waldähnlichem Garten, einem sog. „lost garden“. Die Burg befindet sich in Privatbesitz.

Uttum, dieses alte Warftendorf wartet mit einer Kirche von 1250 auf und hat eine Orgel aus dem 16. Jh.

Freepsum, hier ist Deutschlands tiefster Punkt: 2.30 m unter dem Meeresspiegel!

Eilsum, ein kleines Warftendort mit einer Kirche aus dem 13. Jh.

Jennelt, ein kleines Bauerndorf mit einer Kirche von ca. 1400 mit Grabkeller.

In Wirdum steht eine Backsteinkirche aus dem 14. Jh. und eine seltene Zweikolbenpumpe Wasserschöpfmühle von 1872.

Ein Abstecher in die Südspitze der Krummhörn, zur Knock, lohnt wegen des herrlichen Blick über die Ems zur niederländischen Küste.

 

Fotos: ©AdobeStock_48106709 Leuchtturm Pilsum, ©bpick_Loquard_Gasse ©bpick_Rysum_Kirchturm, ©AdobeStock_280574193_Landschaft_um_Rysum, Greetsiel-®HB_Rimg00087, K185 Osterburg Groothusen_©GLuebbers, ©Luebbers_Loquard, ©Luebbers_Burg Pewsum, ©Luebbers_A Brauerei Pilsum, -®GL_Hafen Greetsiel 0022_bearbeitetAusschntt, 354x374_Campen_Leuchtturm_©Heiko_Baumfalk, Osterburg_Groothusen©Frauke_Köhler

Ihnen gefällt dieser Beitrag? Dann sagen Sie es weiter.