Online
Buchung
Gäste
Bewertungen
Gutscheine
bestellen
Zurück zur Homepage

Ihre gewünschten Reisedaten:

prev
next

Norden

Norden ist die älteste Stadt Ostfrieslands. Mittelpunkt ist der mit 7 ha wohl größte baumbestandene Marktplatz Deutschlands und der größten mittelalterlichen Kirche Ostfrieslands, der Ludgerikirche aus dem 14. Jh. mit der weltberühmten Arp-Schnitger-Orgel, erbaut 1686 bis 1692 (Di-Sa 10-12.30/15.17 h, Führungen Di+Do 16 h). Am Marktplatz stattliche Renaissance-Bürgerhäuser von 1617, darunter „Dree Süsters“.

Seit 1723 ist Norden Teehandelsstadt, was das Ostfriesische Teemuseum im alten Rathaus dokumentiert. Es zeigt eine der bedeutendsten Sammlungen zur internationalen Kulturgeschichte des Tees (Mi-Sa 11-16 h).  Nahe Norden, in Hage: Schlosspark Lütetsburg. Der 30 ha große Park im englischen Stil führt auf herrlichen Spazierwegen durch wundervolle Grünanlagen mit vielen Seen und Skulpturen sowie anderen schönen Bauwerken. Das Wasserschloss Lütetsburg ist in Privatbesitz und nicht zu besichtigen.

weitere Ostfriesische Städte kennen lernen

Sehenswertes in Norden

Seit 1723 ist Norden Teehandelsstadt, was das Ostfriesische Teemuseum im alten Rathaus dokumentiert. Es zeigt  eine der bedeutendsten Sammlungen zur internationalen Kulturgeschichte des Tees (Mi-Sa 11-16 h).

Teemuseum Norden

Das Ostfriesische Teemuseum ist das erste Spezialmuseum zum Thema Tee und Teekultur dieser Art in Europa. Es zeigt die ganze Welt des Tees: Sie lernen den Tee als Kulturpflanze kennen und erfahren interessante Dinge aus der Kultur- und Wirtschaftsgeschichte und über die Trinkgewohnheiten z. B. der Chinesen, Japaner, Engländer und Ostfriesen.

Ludgerikirche

Weltberühmt ist Ostfrieslands größter und bedeutendster Kirchenbau, mit Renaissance-Grabmal des Häuptlings Unico Manninga und Arp-Schnitger-Orgel (1686-1692 erbaut). Am Marktplatz, mit ca. 7 ha wohl der größte baumbestandene Europas, stehen historische Bauten und Bürgerhäuser, u. a. das Rathaus von 1542 mit Theelkammer und Schöninghsches Haus von 1576, ein vierstöckiges Patrizierhaus mit reich verziertem Staffelgiebel.

Köhlers Forsthaus ist in Aurich das einzige Wellnesshotel und ostfrieslandweit das einzige Oldtimerhotel. Das Restaurant wurde mehrfach prämiert. Wir sprechen ein großes Spektrum an Gästen an. Ziel ist es, Köhlers Forsthaus durch Anhebung des Qualitätsniveaus weiterhin wettberbsfähig zu halten, die Marktposition nachhaltig zu sichern und den ständig steigenden Anforderungen nachzukommen. Steigende Belegungszahlen und steigende Umsätze in den Bereichen Restaurant und Wellness sind wichtige Faktoren.
Die Investitionsentscheidung haben wir getroffen, um den Betrieb wettbewerbsfähiger zu machen, Arbeitsplätze zu sichern und den Betrieb hinsichtlich einer Betriebsübergabe an die nächste Generation vorzubereiten. Durch die Erweiterung des Hotels ist es möglich, sozial gerechtere Arbeitsplätze zu schaffen und Arbeitsplätze flexibler zu gestalten.